Motek 2015 – Pick-to-Light Montage-Arbeitsplatz

P2L-Sensoren auf dem Messestand von Rose+Krieger

Höhenverstellbarer Arbeitsplatz mit Pick-to-light Montagesystem
P2L Sensoren in einem höhenverstellbaren Arbeitsplatz von RK Rose+Krieger

Wir zeigen unsere Pick-2-Light Sensoren auf der Motek 2015 vom 5.-8. Oktober 2015 in Stuttgart auf dem Stand von

RK Rose+Krieger
Halle 4, Stand 4430/4430-1

Die P2L Sensoren sind in einem höhenverstellbaren Arbeitsplatz mit visualisiertem Montageleitsystem verbaut und können mit der Montage eines kleinen Messegeschenks selber getestet werden.
RK Rose+Krieger ist ein führender Hersteller von Aluminium-Profil- und Arbeitsplatzsystemen und wurde bereits zum 4. mal in Folge  als eines der innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet.
Mit RK Rose+Krieger haben wir einen starken Partner gewinnen können, mit dem wir komplette Pick-to-Light Montagesysteme anbieten können.

Für weitere Informationen oder Terminvereinbarungen steht Ihnen Herr Heldt von unserem Produktvertrieb gerne zur Verfügung

Die Motek ist eine internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung, Materialfluss und Handling und findet jährlich statt. 2015 stellen wieder über 1000 Austeller auf 62.900 Quadratmetern in 7 Hallen aus.

Multiproduktlinie von Bosch Rexroth mit P2L Sensor

Industrie 4.0 mit Pick-2-light in Multiproduktlinie

Bosch Rexroth zeigt bei Youtube einen Film über ihre intelligente Multiproduktlinie, in der unsere P2L Sensoren eingesetzt werden.
Die halbautomatische Montagelinie ist ein Demonstrator, auf dem sechs Typen von elektrohydraulischen Ventilen in 200 verschiedenen Varianten gefertigt werden. Unsere Pick-to-Light Sensoren sorgen dafür, dass trotz der großen Anzahl der Varianten, stets die richtigen Bauteile zu verwendet und die korrekte Montagereihenfolge eingehalten wird. Es können mehrere Werker gleichzeitig verschiedene Ventile montieren, alle Montageinformationen werden in der erforderlichen Informationstiefe angezeigt und alle Produktionsparameter erfasst und gespeichert. Ein optimaler Anwendungsfall für Pick-to-light, in dem gezeigt wird, wie intelligente Montageleitsysteme manuelle Vorgänge effizient und prozesssicher gestalten können.
Anhand der Demonstrator-Linie sollen praktische Erfahrungen gleichermaßen als Hersteller und Nutzer gesammelt werden.

Weitere Informationen auf der Seite von Bosch Rexroth

 

Mobile P2L Station

Eine mobile Pick-to-light Station zur flexiblen Verwendung in Montagen. Die Station wird direkt an die SPS angeschlossen und ist sofort einsatzbereit.Die mobile P2L Station ist eine fertig montierte Einheit mit Pick-to-light Sensor. Sie besteht aus einem Gestell, einem digitalen P2L Sensor und einer Anschlussleitung, mit der sie direkt an eine SPS angeschlossen wird.
Die mobile P2L Station findet überall dort Anwendung, wo in einer Montage einzelne Bauteile im Montageprozess überwacht werden sollen, ohne dass eine komplett licht- geführte Prozess-Steuerung installiert werden soll.
Der P2L Sensor zeigt dem Werker im Montageprozess an, wann ein Bauteil aus dem Behälter zu entnehmen ist.
Der Sensor überwacht die Entnahmen und kann den korrekt ausgeführten Prozessschritt speichern.
In dem Gestell ist ein Näherungssensor integriert, der prüft, ob ein Behälter vorhanden ist. So kann von der Steuerung auch erfasst werden, wenn der Behälter zum Nachfüllen entnommen wird oder eine neue Charge angefangen wird.

Wir zeigen die mobile P2L Station auch auf der Motek

Datenblatt zur mobilen P2L Station (1 MB PDF)Datenblatt zur mobilen P2L Station (1 MB PDF)

Neuheit: ESD sicherer Pick-to-light Sensor

Neuheit: P2L ESD

Der neue ESD sichere Pick-to-light Sensor P2L
P2l-D001-ESD

Zu den bewährten P2L Sensoren haben wir eine neue Variante in ESD sicherer Ausführung entwickelt. Die geringe Bauhöhe unserer Sensoren ist für Bestücker von Platinen interessant, da die kleinen und besonders vielfältigen Bauteile platzsparend für die Bestückung bereitgestellt werden müssen. Da in der Leiterplattenfertigung der gesamte Arbeitsbereich gegen elektrostatische Entladung abgesichert werden muss, sind nun auch die P2L Sensoren ESD sicher und werden über die Anschlußleitungen geerdet.

Der P2L ESD wird in der digitalen und CAN Bus Ausführung auf der Motek (6. bis 9. Oktober in Stuttgart)  präsentiert. Besuchen Sie uns am Stand 1004 in Halle 1

Konfektionierte Anschlussleitungen für P2L CAN Bus im Shop

InSystems-Shop führt konfektionierte Anschlussleitungen für P2l mit CAN BusEs gibt jetzt fertig konfektionierte Anschlussleitungen für den P2L Sensor mit CAN Bus im InSystems-Shop.

Durch den CAN Bus ist die Installation der Pick-to-Light Sensoren sehr einfach: Es können bis zu 100 Sensoren durchgeschleift werden, d.h. nebeneinander im Bereitstellungsregal angebrachte Sensoren werden durch kurze Anschlussleitungen in Reihe geschaltet. Im InSystems-Shop sind nun fertige Anschlussleitungen in den Längen 0,2 und 0,4 m bestellbar.
Andere Längen können auf Anfrage angefertigt werden.

Veröffentlicht in News

WaProTek Forschungsergebnisse als Buch

Wandlungsfähige Produktion – Heute für morgen gestalten

WaProTek-Buch -  Das Buch zur ForschungWandlungsfähige Produktionen sind die Voraussetzung, auf deutlich verkürzte Produktlebenszyklen, Variantenvielfalt und Absatzschwankungen reagieren zu können. Wie Wandlungsfähigkeit erreicht und bewertet werden kann, wurde in dem Verbundforschungsprojekt WaProTek  untersucht.
Das Projekt ist abgeschlossen und die Ergebnisse wurden in einem Buch zusammengefasst. In dem Forschungsprojekt wurden alle Faktoren zur Wandlungsfähigkeit von Produktionsprozessen betrachtet: Technologie, Methodik, Organisation, Software, Logistik und Personal.
Es wurden auch zwei reale Projekte umgesetzt, in denen die Erkenntnisse zur Anwendung kamen. An einem dieser Realisierungen war InSystems beteiligt, dabei ist auch die Idee zu dem P2L Sensor entstanden. Zusammen mit LP-Montagetechnik wurde ein Pick-to-light System bei einem Anwender realisiert.

Das Buch kann als PDF kostenfrei heruntergeladen werden Download (22 MB)
Oder möchten Sie das Buch lieber auf Papier lesen? Wir schicken Ihnen gerne ein Exempar kostenfrei zu.

Betreff

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Firma (Pflichtfeld)

Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Pick-to-light Montagesystem auf der Motek

Pick-by-light Sensor P2L mit CAN Bus für intelligente Montagesysteme

InSystems stellt auch in diesem Jahr wieder auf der Motek in Stuttgart in
Halle 1 Stand 1004 aus.
Auf der internationalen Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung zeigen wir unsere beiden P2L Sensoren (digital und CAN Bus) im Einsatz an einem Pick-by-light Regalsystem.
Am Messeobjekt werden die Vorteile des Pick-to-light Sensors sichtbar, der kleine P2L ermöglich deutlich kleinere Regale, so dass wesentich mehr Bauteile ergonomisch zur Montage bereitgestellt werden können.
Bei großen Bereitstellungsarchitekturen bittet sich der Pick-to-light Sensor mit CAN Bus an, da die Verkabelung wesentlich effizienter ist.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Forschungsabschluß wandlungsfähige Produktionssysteme

InSystems war an dem Forschungsverbund WaProTek beteiligt, bei dem es um das Thema Wandlungsfähigkeit in der Produktion ging.
In diesem Rahmen haben wir unsere Erfahrungen mit fexiblen und fehlerresistenten Montagesystemen eingebracht und auch den Anstoß zur Entwicklung eines eignen Pick-2-Light Sensors erhalten.

Das Forschungsprojekt wurde jetzt am 13. Juni 2013 im Sartorius College, Göttingen mit einer Abschlussveranstaung beendet.
Alle Forschungsergebnisse des Konsortiums wurden in einem Fachbuch „Wandlungsfähige Produktion – Heute für morgen gestalten“, veröffentlicht, das in Kürze auch als PDF zum Download zur Verfügung stehen wird.
Die Abschlußpräsentationen und alle Ergebnisse auf www.WaProTek.de

Flexible Montagesysteme bei der WaProTek Abschlussveranstaltung

Ca. 100 Teilnehmer aus Wirtschaft, Forschungseinrichtungen und Instituten waren der Einladung der Teilnehmer am Verbundvorhaben WaProTek zur  Abschlussveranstaltung in Göttingen gefolgt und diskutierten die Ergebnisse des 3 jährigen Forschungsprojektes.

Das WaProTek Forschungsvorhaben hat sich mit Techniken zur Wandlungsfähigkeit von Prozessen und Produktionssystemen befasst, mit der sich produzierende Unternehmen schnell und aufwandsarm neuen, noch unbekannten Anforderungen stellen können. Das betrifft nicht nur die Technologie und Prozesse, sondern auch Betriebsmittel, Logistik und Qualifikation der Mitarbeiter.

Nach einem einführenden Vortrag durch Prof. Dr.-Ing. Nyhuis vom Institut für Fabrikanlagen und Logistik der Leibniz Universität Hannover stellten die Tandempartner in Kurzvorträgen ihre Teilvorhaben vor. In einer begleitenden Ausstellung wurden die Ergebnisse des Forschungsprojektes von den Tandempartnern präsentiert.

Uwe Müller von unserer InSystems Vertriebsgesellschaft referierte über rekonfigurierbare und fehlerresistent gestaltete Montagesysteme und zeigte in der begleitenden Ausstellung den von InSystems entwickelten Pick-2-Light Sensor in einer Demoanwendung.

Die regen Diskussionsbeträge des Publikums bewiesen, dass die Thematik wandlungsfähiger, flexibler Produktionsmethoden auf großes Interesse stieß und die behandelten, praxisnahen Fallbeispiele in den Unternehmen immer wieder eine hohe Analogie aufweisen.

Pick-to-Light Sensor P2L auf Motek vorgestellt

P2L Sensor im Messeexponat
P2L Sensor im Messeexponat

InSystems hat einen neuen Pick to Light Sensor entwickelt und auf der Motek, der Leitmesse für Montage-, Handhabungstechnik und Automation in Stuttgart erstmals vorgestellt.

InSystems erstellt innovative Pick-to-Light Montagesysteme und hat nun einen eigenen Sensor zur Verfügung, der durch seine Bauform und Technik große Vorteile für die Architektur der Teilebereitstellung bietet: Pick-to-Light Montagesysteme leiten den Werker mittels Lichtsignale durch komplexe Montagevorgänge, was gerade bei sehr variantenreichen Produkten mit kleinen Losgrößen von großem Nutzen ist. Lampen an den Teilebehältern weisen das nächste Bauteil an und Sensoren erkennen, wenn ein falsches Bauteil gegriffen wird. Die Durchlaufzeit bei der manuellen Montage wird deutlich verringert und gleichzeitig eine große Prozesssicherheit erreicht. Weiterhin erfassen die Montagesysteme die Prozessdaten und leisten einer erheblichen Beitrag zur Qualitätssicherung und Rückverfolgbarkeit bei komplexen, manuellen Montageabläufen, die sich aufgrund der kleinen Stückzahlen nicht wirtschaftlich automatisieren lassen.

Der neue, von InSystems entwickelte Pick-to-Light Sensor P2L ist besonders klein und kann daher platzsparend in Materialbereitstellungssysteme oder Kanbanregale eingebaut werden. Die kleine Bauweise ermöglicht flachere Regalebenen und sorgt damit für eine ergonomische Bereitstellungsarchitektur mit kürzeren Greifwegen. Der P2L Sensor ist unempfindlich gegenüber einfallendem Sonnenlicht und sein Schaltabstand ist justierbar, um ihn optimal an die Behältergeometrie anpassen zu können. Er ist feldbusfähig und lässt sich damit sehr effizient an die SPS Steuerung anbinden und auch in bestehende Montagearbeitsplätze integrieren. Über einen Materialflussrechner können die Montagerezepte verwaltet und die Aufträge direkt über das ERP System (z.B. SAP) übernommen werden.

InSystems liefert komplette Pick-to-Light Montagesysteme und vertreibt den neuen Sensor auch direkt über den InSystems-Shop.

Veröffentlicht in News