Der InSystems P2L Sensor für Pick-to-light Systeme

P2LSensor für Pick-to-light Montagesysteme und beleglose Kommisionierung

InSystems hat einen neuen Pick-to-light (P2L) Sensor entwickelt, der durch seine Bauform und Technik große Vorteile für die Architektur der Teilebereitstellung bietet.
Mit dem InSystems P2L Sensor lassen sich in den Materialbereitstellungsregalen besonders flache Ebenen mit kürzeren und ergonomischeren Greifwegen realisieren.
Der Schaltabstand ist teachbar und lässt sich einfach an die Gegebenheiten von Behältergeometrie und Füllstandshöhe anpassen.

Den P2L Sensor gibt es in zwei Ausführungen: digital und mit CAN Bus. Einzelheiten unter Details und im FAQ Bereich.

Pick-to-light/Pick-by-light Systeme

Was ist das und was können sie

Die Begriffe Pick-to-light und Pick-by-light bezeichnen das gleiche, papierbeleglose Verfahren, bei dem ein Werker durch Lichtsignale durch einen Montageprozess oder einen Kommissioniervorgang geleitet wird.

Der P2L Sensor zeigt jeweils den nächsten Arbeitsschritt an und überwacht seine Ausführung. Greift der Werker in ein falsches Fach, so wird es ihm angezeigt und, je nach Programmierung, müssen bestimmte Reaktionen erfolgen, z. B. Quittieren, Baugruppe zur Nacharbeit ausschleusen.

Welche Vorteile hat ein Pick-to-light System?

Zum einen lassen sich mit einem Pick-to-light System die Fertigungszeiten erheblich minimieren.
Die Reihenfolge der Pick-Vorgänge kommt aus dem Materialflussrechner, der die Montagerezepte verwaltet oder die Kommissionieraufträge aus dem ERP-System übersetzt.
Gerade bei sehr variantenreichen Produkten kann sich der Werker voll auf den Ablauf konzentrieren, ohne zuvor Auftragszettel, Stücklisten oder Montagezeichnungen studieren zu müssen. Er beide Hände frei und bekommt ggf. erforderliche Montagehinweise auf einem Monitor angezeigt.

Der zweite große Vorteil von Pick-to-light Systemen liegt in ihrer Prozesssicherheit. Nach dem Poka Yoke Prinzip werden so viele Fehlerquellen eines manuellen Vorganges wie  möglich ausgeschlossen. Baugruppen mit vielen Varianten bei kleinen Losgrößen (bis 1 Stück) sind besonders fehleranfällig. Besonders bei sicherheitsrelevanten Bauteilen ist die Prozesssicherheit von großer Bedeutung und kann mit einem Pick-to-light System permanent überwacht und dokumentiert werden.

Fazit

Ein Pick-to-light System trägt entscheidend dazu bei, dass manuelle Montagen hinsichtlich Kosten und Qualität optimiert werden und wettbewerbsfähig bleiben können.